Omi

Meine liebe Omi hat immer gefragt "hast du das iPad dabei?" wenn meine Mama zu Besuch kam, um Fotos und Videos zu zeigen. Sie wurde 94.

Datum

Kirsch

A photo posted by Michael Schmidt (@michaelschmidtmisc) on

Das ist mein Fahrrad.

Die Marke Kirsch gibt es nicht mehr, aber sie war mal richtig groß für die südwestdeutsche Velo-Szene rund um Freiburg im Breisgau und Müllheim.

Die Erich Kirsch GmbH & Co. KG war ein Großhandelshaus für Fahrzeugbedarf aus Müllheim, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald. Das Unternehmen stellte u. a. Rennräder her und vertrieb diese.

Der Name "Kirsch" war von 1954 bis 2003 im Markenregister eingetragen. Allerdings existierte Erich Kirsch GmbH & Co. KG bereits im Jahr 1933 in Müllheim, südlich von Freiburg im Breisgau. Kirsch war Großhändler für selbstmontierte Fahrräder, Fahrradteile und Zubehör sowie Kfz-Teile. Kirsch-Räder waren im südwestdeutschen Raum wegen ihres guten Qualitätsstandards beliebt. Die Firmenbesitzer, die "Kirsch-Brüder" waren selbst begeisterte Radfahrer. Deshalb gab es auch eine eigene Linie von Rennrädern unter dem Namen "CERASSO". Die Fa. Kirsch meldete gegen Ende 1998 Insolvenz an.

Wikipedia

A photo posted by Michael Schmidt (@michaelschmidtmisc) on

Dort habt mein Vater seine Jugend verlebt, und das Langstreckenrad erstanden. Er hat damit Frankreich beradelt, war aber wahrscheinlich nicht so schnell unterwegs wie Langstreckenweltrekordbrecher Fritz Sütterlin:

Später hat mein Großvater den "Kurier", wie er das Rad nannte, zu Ausflügen in Südkärnten verwendet. Heute freut es mich, dass auch Kurier draufsteht - seit der Radcodierungsaktion der Zeitung.

Übrigens hat das Rad die Radgestellnummer 0000. Bedeutet das, es war das allererste der Produktion?

Datum

The Social CEO

Datum

Gery Keszler

Ich will keine Party, und keinen roten Teppich. Ich will nicht tanzen, und Musik will ich auch keine. Ich will keine VIP Area, kein Buffet, kein Spotlight, und keine Stars. Ich will, dass es den Life Ball bald nicht mehr geben muss, weil wir HIV besiegt haben. Bis dahin brauchen wir die Unterstützung unserer Spender und Sponsoren, die uns Jahr für Jahr dabei helfen, unser Ziel zu erreichen.
lifeball.org/spenden

Datum

Fixi

Achtteilige Serie über ein Fixi Projekt aus Antwerpen.

Datum

iPads und iPhones der Zukunft mit Glasrahmen und versteckten Kameras?

iPads halbieren ihre Dicke alle 2,5 Jahre - stellt sich die Frage was 2020 passiert, wenn es nur mehr 1mm sein wird.

Manche glauben iPads werden dann so aussehen:

Es wird allerdings nie besonder praktisch sein, das Display alleine nur durchs Halten schon mal abzudecken. Deshalb glaube ich eher an so etwas hier, nur umgekehrt:

Umgekehrt heißt, dass der Rahmen aus Glas sein würde und nur das Display eine Rückseite hat. Das folgende Bild kann man sich auch umgekehrt vorstellen:

Die Rückseite des iPhone 5 hat ja bereits getrennte Glas- und Aluminiumteile. Man kann sich vorstellen was passiert, wenn der obere Teil nur noch Glas ist und das Display (und die Elektronik) von einer Aluminiumplatte abgedeckt wird:

Der Glasrahmen könnte natürlich nach wie vor gefärbt sein:

Oder Apple zitiert wieder den Sonnenblumen iMac von 2002 mit transparentem Glasrahmen:

Das würde dann wahrscheinlich so aussehen:

Nicht besonders hübsch, weil nämlich folgendes Problem auftritt: die vordere Kamera würde nicht besonders unauffällig im Rahmen sitzen, und sie würde auch keine besonders gute Hommage an den legendären durchsichtigen iMac von 1998 geben.

Also glaube ich, dass die Kamera in die Mitte des Geräts und hinter das Display verschwinden wird:

Das funktioniert dann auch auf Macbooks und iMacs:

Und bis 2020 sollte genug Zeit bleiben das zu entwickeln, oder? :-)

Datum